Die nrw.uniTS Träger und Partner

Träger von nrw.uniTS sind das Horst Görtz Institut für IT Sicherheit der Ruhr-Universität Bochum, das Institut für Internetsicherheit if(is) der Rheinischen Hoschule Gelsenkirchen,

eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. aus Köln und der IT Verband networker NRW. Unterstützend wirken eurobits e.V. und die Wirtschaftsförderung Bochum GmbH.

 

Im Folgenden möchten wir Ihnen die nrw.uniTS Partner und Kooperationspartner im Detail vorstellen:

Partner

Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit IT-Sicherheitsforschung an der Ruhr-Universität Bochum

Das 2001 gegründete Horst Görtz Institut (HGI) ist eine der renommiertesten universitären Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der IT-Sicherheit in Europa.

 

Mit mehr als 80 Wissenschaftler/innen und 15 Arbeitsgruppen kann das HGI auf mehr als 100 Projektpartner zurückgreifen und ist international bestens vernetzt. In vier Studiengängen im Bereich IT-Sicherheit werden etwa 600 Studierende ausgebildet. Das wirkt dem derzeit bestehenden Fachkräftemangel in einem stetigen wachsenden IT-Sicherheitsmarkt entgegen. Studierende profitieren dabei nicht nur von exzellenter Qualität der IT Security Ausbildung durch interdisziplinär angelegte Professuren im Bereich IT-Sicherheit, sondern auch durch die Kooperation mit eurobits e.V. – dem Europäischen Kompetenzzentrum für IT-Sicherheit. Unter den Mitgliedern von eurobits e.V. befinden sich Spin-Offs aus dem HGI, welche führende IT Security Technologien in ihrem Marktsegment anbieten.


Das Spin-Off zynamics GmbH zum Beispiel entwickelt derart innovative Antivirensoftware, dass es kürzlich von Google übernommen wurde. Die weitere Ausgründung Escrypt ist führend bei eingebetteter Sicherheit in Automobilen und wurde kürzlich von ETAS (Bosch) übernommen, bleibt jedoch am Standort Bochum. Das Spin-Off Sirrix bietet führende Technologie im Bereich sicherer Betriebssysteme an.


Einmalig ist am HGI auch die IT Security Firmenkontaktbörse ITS.Connect. Als einzige Kontaktbörse speziell für IT-Sicherheit in Deutschland, können IT Security Studenten schon vor ihrem Abschluss potenzielle Arbeitgeber kennenlernen. ITS.Connect hilft beim Einstieg in den Arbeitsmarkt und stellt durch ihren Messecharakter für beteiligte Firmen ein Kooperationsfeld her, das Innovationen fördert und somit die wirtschaftliche Position des Landes NRW stärkt.


Mit dem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Graduiertenkolleg UbiCrypt „Neue Herausforderungen für die Kryptographie in ubiquitären Rechnerwelten“ besitzt das HGI zudem das einzige IT-Sicherheits-Graduiertenkolleg in Deutschland. 


Exemplarische Beispiele zur Arbeit am HGI:


Homepage:

Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit

Institut für Internet-Sicherheit – if(is)Forschungsinstitut an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen

Das Institut für Internet-Sicherheit - if(is) ist eine innovative, unabhängige und wissenschaftliche Einrichtung der Westfälischen Hochschule. Neben der Forschung und Entwicklung sind wir ein kreativer Dienstleister auf dem Gebiet der Internet-Sicherheit. Auch die Förderung und Weiterentwicklung der rechtlichen Rahmenbedingungen und der anwendungsbezogenen Lehre im Bereich der IT-Sicherheit sehen wir als wichtige Aufgaben unserer Einrichtung.

 

Seit der offiziellen Eröffnung im Mai 2005 hat das junge kreative Forscherteam das Institut schnell zu einer der bedeutendsten Kompetenzen für Internet-Sicherheit entwickelt. Unser Ziel ist es, einen Mehrwert an Vertrauenswürdigkeit und Sicherheit im Internet herzustellen.

 

Aufgrund seiner scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten und Vorteile gegenüber bisherigen Medien ist das Internet zu einer der wichtigsten Infrastrukturen in unserer modernen Gesellschaft geworden. In diesem wichtigen Anwendungsgebiet sehen wir, das Institut für Internet-Sicherheit, unsere Kernkompetenzen. Unsere Aktivitäten konzentrieren sich auf die pragmatische Umsetzung sicherer und vertraulicher IT-Konzepte. Durch die kontinuierliche Bearbeitung der unten beschriebenen und zukünftigen Schwerpunkte soll langfristig ein Kompetenzzentrum für Internet-Sicherheit am Standort Deutschland entstehen.

 

Durch die Möglichkeit, auf die vorhandene Infrastruktur der Westfälischen Hochschule zurückzugreifen und das Potential zu interdisziplinärer Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen zu nutzen, sind wir in der Lage, auch größere Dienstleistungsangebote in wirtschaftlich attraktivem Rahmen für Sie durchzuführen. Darüber hinaus kann die gezielte Vergabe von wissenschaftlichen Abschlussarbeiten eine teure und riskante Grundlagenforschung ersetzen.

 

Homepage:

Institut für Internet-Sicherheit - if(is)

eco – Verband der Internetwirtschaft e. V.Interessensvertretung in Politik und internationalen Gremien

eco ist seit 1995 die Interessenvertretung der Internetwirtschaft. Wir entwickeln Märkte, fördern Technologien und formen Rahmenbedingungen: Als größter Verband der Internetindustrie in Europa bewegen wir mit mehr als 900 Mitgliedern die Branche. Sicherheit, Infrastruktur, mobiles Internet, Cloud Computing, E-Business, Games, Online Marketing, Recht & Regulierung – in unseren Kompetenzgruppen treibt ein großes Expertennetzwerk Internetthemen in ihrer enormen Bandbreite voran.

Spezielle eco Services helfen, den Markt für Anbieter und Anwender transparenter zu machen. Unsere Gütesiegel sorgen für Qualitätsstandards, Beratungsangebote für Mitglieder und Services für Internetnutzer unterstützen bei Fragen zur Rechtslage, zu Sicherheit und Jugendschutz.


Homepage:

eco – Verband der Internetwirtschaft e. V.

networker NRW e. V.Kompetenz und Dynamik in der IT- und Kommunikationsbranche

Der networker NRW, größtes IT-Netzwerk in Nordrhein-Westfalen, wurde im Jahr 2000 von Unternehmern der IT-Branche gegründet und hat derzeit knapp 175 Mitglieder. Der Verband bietet ein Netzwerk persönlicher Kontakte für Unternehmer aus dem Bereich IT und Medien und steht für Information, Kooperation und Partnerschaft.

Hauptziel des Verbandes ist es, Geschäfte für seine Mitglieder zu generieren.

Seinen Mitgliedern vermittelt der networker NRW exklusiv Geschäftsanfragen von Mitgliedsunternehmen oder Netzwerkpartnern. Weiterhin erhalten die Mitglieder exklusiv und kostenfrei Kontakte zu Bewerbern, Auszubildenden oder Praktikanten. Mitglieder können auf unserer Webseite exklusiv Stellenausschreibungen für Vollzeit- und Teilzeitstellen, Ausbildungsplätze und Praktikas platzieren. In unserer Experten-Suchmaschine kann nach Namen, Unternehmen und Begriffen gesucht werden. Sie erhalten eine Auswahl an gefundenen Webseiten der Mitgliedsunternehmen, in denen nähere Informationen zum Suchbegriff zu finden sind.

In verschiedenen Arbeitskreisen organisieren sich Mitgliedsunternehmen, um neue Geschäftsfelder aufzubauen oder zusätzliche Aufträge zu generieren. Aktuell gibt es die Arbeitskreise Informationssicherheit, SAP, Social Media, den softworker.NRW und den Unternehmerclub.

Ein Schwerpunkt beim networker NRW ist das Thema IT-Sicherheit. Neben der Durchführung der IT-Trends Sicherheit als jährlichen Fachkongress werden Roadshows gemeinsam mit kommunalen Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen durchgeführt. Zudem ist der networker NRW Partner von nrw.uniTS und Projektpartner von nrw.uniTS-wiss. Neben dem Ausbau von Aktivitäten im Bereich IT-Sicherheit in NRW sollen die Mitglieder in der IT-Sicherheitsbranche in NRW gestärkt, vernetzt, mit Anwenderunternehmern zusammengebracht und Kooperationen zwischen wissenschaftlichen Einrichtungen sowie Unternehmen gefördert werden.

Als IT-Verband pflegt der networker NRW enge Kontakte zum Wirtschaftsministerium und dem Innovationsministerium in Nordrhein-Westfalen, zu den Industrie- und Handelskammern und Wirtschaftsförderungen vor allem in der Metropole Ruhr, am Niederrhein und im Rheinland sowie anderen IT-Netzwerken in Nordrhein-Westfalen. Er ist Partner der Digitalen Wirtschaft Nordrhein-Westfalen und des Leitmarktes IKT.NRW sowie Partnernetzwerk des BITKOM für Nordrhein-Westfalen. Eine besondere Partnerschaft besteht seit mehr als zehn Jahren mit dem eco Verband der Internetwirtschaft.

Durch verschiedene Projekte besteht eine enge Zusammenarbeit u.a. mit Instituten der Universität Duisburg-Essen, der Ruhr-Universität Bochum sowie der InnovationsAllianz der NRW Hochschulen.

 

Homepage:

networker NRW e. V.

Kooperationspartner

Wirtschaftsförderung Stadt Bochum GmbHBochum – IT Security Standort mit Know-how

IT-Sicherheit ist ein interdisziplinäres Wissenschafts- und Wirtschaftsgebiet, das sich in Bochum in den letzten Jahren überdurchschnittlich erfolgreich entwickelt hat. In Bochum wird nicht nur hochkarätige IT Security Forschung betrieben, sondern auch hervorragender IT Security Nachwuchs ausgebildet. Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) bietet mit dem Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit (HGI) das größte Universitätsinstitut für IT-Sicherheit und Informationstechnik in Europa. Mehr als 20 Bochumer Firmen im Bereich der IT-Sicherheit profitieren von dieser Nähe zur Wissenschaft. Die Bandbreite reicht dabei von spezialisierten kleinen und mittleren Unternehmen bis hin zu Global Playern wie der G Data Software AG.

Die Wirtschaftsförderung Bochum unterstützt die Branchenentwicklung im Bereich IT-Sicherheit mit dem Ziel, die Bereiche Ausbildung, Weiterbildung, Kongresse/Messen, Gründungen, Wissenschaft und Unternehmensnetzwerke in Bochum zu stärken.

 

Ansprechpartnerin:
Wirtschaftsförderung Bochum GmbH

Viktoriastraße 10, 44787 Bochum

Marion Behn
Tel.: +49 234 61063 164
E-Mail: marion.behn(at)wifoe-bochum.de

 

Homepage:

IT-Sicherheit in Bochum

eurobits e.V.Europas Kompetenzzentrum für Sicherheit in der Informationstechnologie

Sicherheit in der Informationstechnologie ist einer der Megatrends der Zukunft, der mehr denn je zu einem entscheidenden Kriterium für Wettbewerbsfähigkeit und Zukunftsfähigkeit innovativer Technologien geworden ist.

 

Sicherheit ist ein Enabler, der viele Entwicklungen in der Informationstechnologie erst einsetzbar macht. Das zeigen auch Beispiele aus der Geschichte auf: erst die Erfindung der Absturzsicherung hat Aufzügen den wirtschaftlichen Durchbruch ermöglicht.
eurobits greift mit seinen über 200 Professoren, Ingenieuren und Entwicklern diese Herausforderungen auf, betreibt Spitzenforschung, erarbeitet innovative Konzepte, setzt diese in moderne Soft- und Hardware um und stellt nachhaltige Lösungen bereit. Damit treibt eurobits als größter Standort für IT-Sicherheit Deutschlands die technologisch führende Rolle in diesem Bereich weiter entscheidend voran.

In einem eigens hierfür geschaffenen Ort, dem "Zentrum für IT-Sicherheit", arbeiten Wissenschaftler aus der nahe gelegenen Ruhr-Universität Bochum und Ingenieure aus den beteiligten Technologiefirmen eng und örtlich verbunden zusammen. Das schafft essentielle Synergien, lässt Forschungsarbeiten in engem Kontext zu nachhaltigen Lösungen entstehen und schafft hochinnovative IT Security Lösungen von internationaler Anerkennung:

Mit den erarbeiteten Lösungen haben es Forscher und Technologieunternehmen geschafft in der IT-Sicherheit weltweite Technologieführerschaft zu erreichen - so gut, dass wichtige Projekte gegen Branchengrößen wie INTEL und Microsoft gewonnen wurden. Bochum ist heute weltweit Synonym für Spitzetechnologie aus Deutschland - für "IT-Security Made in Germany".

 

Die eurobits-Idee ist einfach und nachhaltig zugleich: Zusammenbringen der besten IT Security Köpfe, von Forschern, Entwicklern und Ingenieuren und die Schaffung eines attraktiven Umfelds für Kreativität und Innovation. Eurobits lebt vom Engagement aller Beteiligten und dem Kommitment die IT-Sicherheitsbranche in Deutschland zur führenden weltweit zu machen.

Wichtiger Bestandteil der Arbeit ist der Austausch mit Unternehmen, Behörden und Forschung. Erfahrungen werden der breiten Öffentlichkeit bereit gestellt.

 

Homepage:

eurobits e.V.

Marion Behn, WiFö Bochum
Ammar Alkassar, eurobits e.V.
Birgitte Baardseth, eurobits e.V.