Di 10.03.2015 - Datenschutz

nrw.uniTS trifft Medizin - März 2015

Experten informierten über Risiken und Nebenwirkungen der IT-Vernetzung im Gesundheitswesen

Essen, 06.03.2015 – Annähernd 60 Teilnehmer kamen zu der Veranstaltung von nrw.uniTS, die in der Philharmonie in Essen statt fand. Anerkannte Sicherheits-Experten gingen speziell auf die Bedürfnisse und Herausforderungen von IT-Verantwortlichen und Datenschützern im Gesundheitswesen ein und zeigten in anschaulichen Vorträgen konkrete Lösungen auf.

 

Cornelia Schildt, nrw.uniTS und Projektmanagerin IT-Sicherheit eco, begrüßte die Teilnehmer im Namen von nrw.uniTS im Weißen Saal der Philharmonie Essen.

 

Marius Zander, PCV Systemhaus GmbH & Co. KG, stellte das aktuelle Lagebild der IT-Sicherheit im Rahmen der Arztpraxis vor und informierte über die Empfehlungen der Bundesärztekammer und der kassenärztlichen Bundesvereinigung.

 

Martin Wundram, DigiTrace GmbH, berichtete von fatalen IT-Sicherheitslücken und zeigte im Rahmen eines Angriffs-Szenario wie ein Hacker technisch vorgeht. In einem zweiten Vortrag zeigte er die Möglichkeiten der IT-Forensik auf und stellte einfache Schutzmaßnahmen vor, um einem möglichen Hacker-Angriff im Vorfeld vorzubeugen. Martin Wundram rät: Bei einem Sicherheitsvorfall besonnen, aber zügig reagieren und frühzeitig einen Expertenrat einholen.

 

Gerald Spyra, ein auf IT-Compliance spezialisierter Rechtsanwalt, gab einen Überblick über den "Gesetzesdschungel" im Gesundheitswesen und erläuterte die Regelungen zu Datenschutz und Patientengeheimnis. Er stellt eindrücklich fest: Patientendaten stehen auch in engem Zusammenhang mit der Patientengesundheit beziehungsweise seinem Leben.

 

Bei Kaffee und Kuchen haben die Teilnehmer Gelegenheit sich über die Vorträge auszutauschen.

 

Sicherheitsmechanismen sind Vorsorgetechnologie - auch in der IT! In einem anschaulichen Vortrag sprach Jacqueline Voß, Network Box Deutschland GmbH, über die Notwendigkeit, IT-Sicherheit ganzheitlich zu betrachten und zeigte fünf Faktoren auf, die nur im Ganzen ein sicheres Konstrukt bilden.

 

Cornelia Schildt eröffnete die Podiumsdiskussion. Die Teilnehmer diskutierten lebhaft die Vorträge und die Redner beantworteten individuelle Fragen.

 

Bei einem abschließenden Imbiss hatten die Teilnehmer die Möglichkeit in kleinem Kreis Networking zu betreiben und Erfahrungen im Bereich der IT-Sicherheit auszutauschen.

 

Weitere Fotos finden Sie in unserem Flickr-Archiv.

 

Die Präsentationen der Referenten stehen Ihnen nachfolgend zur Verfügung:

 

Zur Agenda →

 

 

Die nächsten Termine

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden